St. Stephanus

Die Kirche St. Stephanus geht in ihrem Kern auf das 15. Jahrhundert zurück. Sie wurde aber 1668 durchgehend erneuert.

Die Anbauten stammen aus der umfassenden Renovierung im Jahr 1907/08, die letzte Innenrenovierung fand im Jahr 1992 statt.

Das Altarbild zeigt den Gekreuzigten nach Peter Paul Rubens, kopiert im Jahr 1908 von dem Dinkelsbühler Kunstmaler Josef Kühn.

Darüber der barocke Orgelprospekt mit der im Jahr 1908 neu erbauten Orgel der Nürnberger Orgelfirma Johannes Strebel.

 

 

Kirche in Greiselbach

.

Altar

 

 

Blick auf St. Stephanus Greiselbach

 

Sie möchten die Kirche gern besichtigen?

Dann melden sie sich bei uns im Pfarramt.